Kirchlich heiraten – altmodisch oder romantisch?

Kirchlich heiraten – altmodisch oder romantisch?

Vieles hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten geändert. Doch eine kirchliche Hochzeit gehört für viele Paare nach wie vor einfach dazu. Gemeinsam vor den Altar zu treten und die Zusammengehörigkeit in guten wie in schlechten Tagen zu geloben, ist ein ganz besonderer Moment, der Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin zeigt, dass Sie es wirklich ernst meinen. Ein kirchliches Versprechen hat durch seine Symbolkraft eine besondere Verbindlichkeit und Feierlichkeit. Dieser Moment mit dem feierlichen Ringtausch ist für Paare ein unvergesslicher Meilenstein auf dem Weg ins gemeinsame Glück und hat daher nach wie vor seine Gültigkeit. Der Übergangsritus, den eine kirchliche Hochzeit einem Paar auf dem Weg in die Ehe bietet, verleiht ihrem großen Tag einen ganz besonderen Glanz.

Kirchlich heiraten – wie Sie wollen!

Heiraten in der Kirche ist verstaubt? Von wegen! Viele Kirchen und Geistliche haben sich auf den Bedarf von modernen Brautpaaren eingestellt und bieten Ihnen viele Gestaltungsmöglichkeiten, damit auch die kirchliche Zeremonie ganz nach Ihren Wünschen verläuft. Im Vorgespräch mit dem Pfarrer oder Geistlichen lernen Sie sich gegenseitig kennen und können Ihre Wünsche für den Ablauf der Zeremonie, Musik, Zitate aus Poesie und Literatur oder auch die Einbeziehung Ihrer Familie und Trauzeugen besprechen, damit ihre Feier einen ganz besonderen Charakter bekommt und auch die kirchliche Zeremonie genauso abläuft wie Sie es sich wünschen. Viele Paare entscheiden sich dafür, die standesamtliche Trauung zunächst in einem kleinen Rahmen vorzunehmen und die kirchliche Hochzeit zum Anlass für die größere Festlichkeit zu nehmen.

Heiraten in der Kirche – Fragen und Antworten
• Frühzeitig für kirchliche Heirat anmelden! Erkundigen Sie sich mehrere Monate im Voraus beim Geistlichen Ihrer Wahl nach einem Termin

• Er ist katholisch, sie evangelisch – können wir überhaupt kirchlich heiraten? Bei Paaren mit gemischter Konfession werden kirchliche Heiraten ökumenisch – also von einem evangelischen und katholischen Geistlichen vorgenommen.

• Wir wollen kirchlich heiraten, aber nicht in der Kirche. Geht das? Ja. Wenn der Pfarrer Ihrer Wahl offen dafür ist, können Sie auch auf einer Wiese oder am Strand kirchlich heiraten.

• Welche Dokumente zum Traugespräch? In der Regel müssen Ausweise, Geburtsurkunden, Taufbescheinigungen, Firmungsurkunden, standesamtliches Aufgebot oder Trauschein vorgelegt werden. Genaueres erfahren Sie bei dem Geistlichen Ihrer Wahl.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *