Junggesellenabschied – Hirsche und Hühner?

Junggesellenabschied – Hirsche und Hühner?

Im britischen und amerikanischen Kulturkreis sind die sogenannten „Stag nights“ für den Bräutigam und „Hen Parties“ für die Braut berühmt-berüchtigt und werden mit viel Jubel, Trubel und vor allem Alkohol begangen. Doch auch hierzulande ist die Party vor der Hochzeit ein willkommener Anlass, gemeinsam mit den besten Freunden oder Freundinnen den Abschied vom Singledasein zu feiern. Traditionell findet der Junggesellenabschied von Braut und Bräutigam getrennt statt. Der typische Termin ist direkt vor der Hochzeit. Je nachdem wie feuchtfröhlich die Angelegenheit wird, sollten Sie aber in eigenem Interesse lieber einige Tage Puffer zwischen Junggesellenabschied und Hochzeit einplanen – denn wer will schon seinen schönsten Tag im Leben mit einem mächtigen Kater beginnen?

Junggesellenabschied – wer organisierts?
In der Regel fällt die schöne Pflicht, den Junggesellenabschied für Braut oder Bräutigam zu organisieren, den Trauzeugen oder den besten Freunden der Hochzeiter zu. Der Ablauf ist für den Jungesellen oder die Junggesellin oft eine Überraschung. Allerdings sollte dabei auch der Charakter der Brautleute nicht außer Acht gelassen werden – so manche Braut hätte sich als Junggesellenabschied vielleicht lieber einen Tag im Spa anstatt einer wilden Disconacht gewünscht und so mancher Junggeselle würde wohl insgeheim ein gemütliches Bier mit Freunden dem Abend im Stripclub vorziehen. Wie auch immer die Junggesellenparty ausfallen soll, sie sollte zu dem Brautpaar passen. Wichtig ist, dass alle Beteiligten dabei Spaß haben.

Spiele zum Junggesellenabschied?
In manchen Ländern ist es üblich, dass sich der Junggeselle oder die Junggesellin “ freikaufen“ muss, indem er oder sie Küsse von fremden Männern / Frauen einfordert oder im lustigen Kostüm in der U-Bahn Süßigkeiten verkauft. Solche Spiele kann man durchaus einplanen, denn wenn man erst mal auftaut kann sehr lustig sein, wenn wildfremde Leute sich von der eigenen Fröhlichkeit anstecken lassen. Als „Partyplaner“ sollten die Trauzeugen aber auch noch andere Programmpunkte im Ärmel haben, da solche Spiele für die Junggesellen schon mal anstrengend werden können. Ein gemeinsamer Besuch im Freizeitpark oder eine Tanznacht in der ehemaligen Jugenddisco können schöne Erinnerungen wecken. Für den “ Team Spirit“ kann man gemeinsame T-Shirts drucken lassen oder sich verkleiden. Da die Junggesellenabschiede von Braut und Bräutigam am selben Abend statt finden, sind schon viele Partys gegen Ende des Abend zu einem großen gemeinsamen Fest fusioniert worden. Lassen Sie sich einfach etwas treiben und genießen Sie es!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *